Schöne Momente sammeln

Wir erleben jeden Tag schöne kleine Momente – mit und ohne Hund. Diese kleinen Momente der Zufriedenheit und des Glücks sind manchmal nur ganz flüchtig. Vielleicht nehmen wir sie gar nicht bewusst wahr, weil sie gleich wieder von anderen Ereignissen des Alltags überdeckt werden. Das finde ich jammerschade. Und darum habe ich heute diese Idee für Sie, die nicht viel Zeit kostet und unheimlich wertvoll für unser Wohlbefinden ist.

Nehmen Sie sich abends, wenn bereits Ruhe um Sie herum und in Ihnen eingekehrt ist, ein paar Minuten ungestörte Zeit für sich. Machen Sie es  sich mit Ihrem Lieblingsgetränk an einen schönen Platz gemütlich. Und denken Sie an ihren Tag zurück.

Was haben Sie Schönes erlebt? Was waren die kleinen, wertvollen Momente des heutigen Tages? Welche Erlebnisse hatten Sie mit ihrem Hund? Wann hatten Sie, wenn auch nur ganz kurz und flüchtig, ein Gefühl der Zufriedenheit oder des Glücks? Tauchen Sie bitte nochmal kurz ein in den Moment und stellen Sie sich das Erlebnis vor – mit allen Sinnen. Was haben Sie gesehen, gehört vielleicht sogar gerochen? Was haben Sie gefühlt? Was hat dazu geführt, dass Sie diesen Moment erleben durften? Was war Ihr eigener Anteil daran, dass es diesen Moment für Sie gab? Vielleicht hatten Sie heute noch einen solchen Moment? Vielleicht sogar mehrere?

Notieren Sie sich drei schöne Momente und wie Sie dazu beigetragen haben, dass sie sie erleben konnten. Das Aufschreiben der schönen Momente hat den Sinn, dass man den Blick auf die schönen Dinge im Leben lenkt. Sie wahrnehmen lernt. Und dass man auch an Tagen, die nicht so rosig waren, wieder in vergangene schöne Erinnerungen eintauchen kann und vielleicht sogar die ein- oder andere Anregung für den nächsten Tag bekommt. Die Notiz, was der eigene Beitrag war ist dafür manchmal hilfreich … vergessen sie es deshalb nicht.

Vielleicht tut Ihnen das Sammeln der schönen Momente genauso gut wie mir? Ich führe seit Jahren meine „Momentesammlung“ auf dem SmartPhone. Jede gängige Tagebuch-App eignet sich wunderbar dafür. Manchmal mache ich auch schon während des Tages Schnappschüsse. Das macht mir die schönen Momente gleich viel bewusster. Die klassische Variante für so eine Momentesammlung ist ein kleines Büchlein, die kreative ein Glas, das sie jeden Tag mit kleinen Zettelchen füllen. Machen Sie das bitte so, wie es Ihnen am besten gefällt. Und auch so oft, wie es Ihnen gefällt.

Haben Sie Lust darauf? Dann wünsche Ich Ihnen für heute Abend viel Freude dabei.

Der ‚Positive Tagesrückblick‘ ist eine bewährte Intervention der Positiven Psychologie. Der positive Effekt (Rückgang von depressiven Tendenzen und Anstieg der Lebenszufriedenheit)  wurde in Studien nachgewiesen. (Seligman, Steen, Park & Peterson 2005)

Quelle: Blickhan, Daniela: Positive Psychologie, Jungfermann Verlag Paderborn, 2015, S. 76-78