Blog-Themen

 

Welches Thema spricht Dich besonders an? 

Hier auf Balance-mit-Hund findest Du Ideen und Impulse rund um das Thema Lebensbalance und Wohlbefinden. Die Wissenschaft befasst sich seit vielen Jahren damit, was wir selbst für uns tun können, um im Gleichgewicht zu bleiben. Sie gibt uns Ideen an die Hand, wie es uns noch besser gelingen kann, mit Stress und anderen alltäglichen Herausforderungen umzugehen und damit vielleicht sogar psychischen Leiden, wie Burnout oder Ängsten vorzubeugen. Sind wir in Balance, wirkt sich das natürlich auch auf die aus, mit denen wir täglich zu tun haben, wie z.B. unsere Hunde.

Mit diesen Erkenntnissen, und wie man sie für sich im Alltag umsetzen kann, beschäftige ich mich nicht nur beruflich. Ich setze sie natürlich auch selbst für mich um – auch und gerade im Zusammenleben mit meinen Hunden. Hier im Blog schreibe ich meine Gedanken zu Themen auf, die mir dabei selbst und in meiner Arbeit mit Menschen begegnen. Natürlich berücksichtige ich dabei die Bedürfnisse meiner Hunde. Denn ein Team kann nur dann sein ganzes Potential entfalten, wenn es allen Beteiligten gut geht. Diese Ideen und Impulse sind als Anregung* gedacht – bitte wähle daraus aus, was für Dich und Deine Lebenssituation passt. 

Wie der Blog-Name schon vermuten lässt, lege ich bei meinen Beispielen einen Schwerpunkt auf das Zusammenleben mit Hund. Da sich die Inhalte an den Menschen und sein Verhalten richten, können sie natürlich auch für Menschen ohne Hund interessant sein. Schnuppere doch einfach mal hinein und wähle das aus, was für Dich passt. Rechts auf der Seitenleiste (bzw. auf kleineren mobilen Endgeräten weiter unten) findest Du eine Auswahl der Themen, um die es hier geht.

Viel Spaß beim Schmökern auf meinem Blog und Umsetzen der ein- oder anderen Idee. 

Herzliche Grüße
Gitti 

 

*Hinweis:
Die hier im Blog dargestellten Ideen und Impulse sind präventiv gedacht, sollen also dabei unterstützen, gesund zu bleiben.  Sie können keine Therapie ersetzen. Wenn Du unter starken Ängsten, Depressionen oder psychosomatischen Beschwerden leidest, möchte ich Dich ermutigen, Dir fachliche Hilfe zu suchen. Solche Beschwerden, die jeden Menschen im Laufe des Lebens treffen können, sind gut zu therapieren. Ein erster Ansprechpartner könnte zum Beispiel Dein Hausarzt sein.